Das Bodman-Haus

Das Ziel des Bodman-Hauses

 

 

Das Bodman-Haus

Das heute sogenannte Bodman-Haus in Gottlieben ist ein ehemaliges Handelshaus, das Emanuel von Bodman und Clara von Bodman im Jahr 1920 bezogen. Nach dem Tod von Clara von Bodman im Jahr 1982 verfiel es zusehends. Ziel der Thurgauischen Bodman-Stiftung war und ist es, das Haus als lebendige Gedenk- und Begegnungsstätte zu erhalten.

Am 3. Juli 1996 erfolgte die Gründung der Thurgauischen Bodman-Stiftung durch den Initiator und spiritus rector, Dr. Robert Holzach. Mit Wilderich Graf von und zu Bodman als Vertreter der Hauseigentümerin, der von Bodmanschen-Familienstiftung, konnte vereinbart werden, das Bodman-Haus unbelastet in die neu gegründete Thurgauische Bodman-Stiftung einzubringen. Damit wurde der erste, entscheidende Schritt zur Rettung und Restaurierung des Bodman-Hauses vollzogen.

Heute wird die Thurgauische Bodman-Stiftung von einer breiten Öffentlichkeit getragen, denn die Stiftungsstruktur berücksichtigt sympathisierende Freunde ebenso wie finanzkräftige Gönner aus der interessierten Wirtschaft, aus der Politik oder aus einer Vielzahl internationaler Wissenschafts- und Kulturinstitute.

Aktuell besteht die Stiftung aus über 300 Mitgliedern und Gönnern. Sie haben einen Betrag von CHF 2'400'000 zusammenbracht. Namentlich sind zu erwähnen: Dr. Robert Holzach, der Kanton Thurgau sowie die Gemeinde Gottlieben.

Damit konnten die Baukosten von rund 2,65 Mio. grösstenteils beglichen werden. Es fehlen aber noch Spenden und Beiträge in bedeutender Höhe. Deshalb sind wir nach wie vor dankbar für jede Unterstützung. Wenn Sie dem Bodman-Haus helfen möchten senden Sie uns einfach eine
e-mail: sekretariat@bodmanhaus.ch


Bodman-Haus früher 

Das ehemalige Handelshaus in Gottlieben zur Zeit von Emanuel v. Bodman.   <<< nach oben


Das Ziel des Bodman-Hauses

Im Mittelpunkt des Bodman-Hauses steht das Buch und die Literatur. Dabei legt die Thurgauische Bodman-Stiftung in ihrer Arbeit großen Wert auf die lebendige Verbindung von Vergangenheit und Gegenwart. Diesem Ziel dienen folgende Schwerpunkte des Literaturhauses: 

Bei der Durchführung von Lesungen wird die Thurgauische Bodman-Stiftung dankenswerterweise unterstützt durch das Kulturamt des Kantons Thurgau und die Kulturstiftung des Kantons Thurgau. Mit vielen weiteren kulturellen Einrichtungen am See pflegt die Stiftung freundschaftliche Kooperationen.    <<< nach oben

 

Programmleitung

Seit der Eröffnung des Bodman-Literaturhauses wurde die Veranstaltungsreihe „Literatur am Donnerstag” geleitet von:

2000–2004 Jochen Kelter, Autor, Ermatingen und Paris 
2005–2007 Zsuzsanna Gahse, Schriftstellerin und Übersetzerin, Müllheim 
2008–2011 Peter Braun, Konstanz und Jena;
  Hansrudolf Frey, Verlag Huber Frauenfeld;
  Walter Rügert, Konstanz.
ab 2012 Stefan Keller, Zürich, in Zusammenarbeit
mit Brigitte Conrad und Annette Hug.    <<< nach oben